Großfahrt – Alpen

Drei Wochen ist es schon wieder her, dass wir auf dem Weg in die Alpen zehn Stunden lang in Zügen saßen. Trotzdem möchten wir einen kurzen Einblick in unsere Fahrt geben. Das Wetter meinte es gut mit uns, und so mussten wir das Innere unserer rustikal-urigen, aber sehr gemütlichen Berghütte meist nur am Abend aufsuchen. Tagsüber verging die Zeit mit Wandern, Pilz-und Beerensammeln, Hirschbeobachten, Murmeltiersuchen, Kochen, Backen und Spielen sehr schnell. Auch Dinge wie Feuermachen, Holzhacken, und das Waschen im Fluss kamen trotz einer Hütte als Unterkunft nicht zu kurz, sodass wir unsere vorhandenen Erfahrungen vertiefen und sogar neue machen konnten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.